Isabel Dörfler – BERLIN – HOLLYWOOD

SONGS zwischen Ruhm und Exil

Ein Solo mit gefühlvollen Neuinterpretationen großer Evergreens.
Vom UFA Film Hit zu Hollywood`s Hymnen des Golden Age.
Von Das gibt`s nur einmal über La Vie En Rose zu As Time Goes By.

„Diese Diva ist Glamour pur. Ob Isabel Dörfler jazzt, in der wunderschönen Ballade
Somewhere over the Rainbow oder ob sie mit unglaublicher Chanson Stimme einen
Edith Piaf Song vorträgt, – jeder Song klingt dank ihrer bezaubernden Stimme schlicht
umwerfend. Das Publikum dankt es mit stehenden Ovationen.“ (Südwest Presse)
Welterfolge und Lebensgeschichten zwischen Berlin – Wien – Paris – Hollywood.

Isabel Dörfler singt, spielt, spricht. Begleitet am Flügel, mit Star Gast an der Violine.

Europas Film Komponisten begründen den frühen Kino Ruhm.
Sie schreiben für Marlene Dietrich, Judy Garland, Josephine Baker, Hildegard Knef.

Sie müssen nach Hollywood emigrieren und schreiben wieder Welt Hits:
Friedrich Hollaender, Kurt Weill, Walter Jurmann, Werner R. Heymann, E.W. Korngold,
Franz Wachsman…
Der große Billy Wilder (Manche mögen heiss..) muss Berlin verlassen.
Ikone Charles Chaplin komponierte seine Filmmusik selbst (Smile) und muss den Rest
seines Lebens im Exil verbringen (Hollywood Blacklist).
Mutige Künstler in Zeiten politischer Umwälzung.

Ihre Musik gelangte u.a. durch Ella Fitzgerald, Frank Sinatra, Barbra Streisand, Liza
Minelli, Nat King Cole zu Weltruhm.

Was bedeutet sie uns heute?

Preise
Zur Website

Termine
Sa. 29.09.2018
Sa. 30.03.2019