LARS BUT NOT LEAST!

Das erste Soloprogramm des sympathischen Berliner Entertainers

LARS REDLICH – Der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva, zückt die Klarinette für eine Klezmer-Nummer, textet Hits wie „Mandy“ oder „Ladies‘ Night“ brüllend komisch um und unternimmt einen zweistündigen Frontalangriff auf die Lachmuskeln! Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied über „Schorsch, die einzelne Socke“, die ihren Partner bei 60 Grad verliert.

Herrlich, wie sich der Musical-Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs improvisiert und z.B. Whitney Houston in „I will always love you“ perfekt parodiert – oder ist es gar eine Hommage?

„LARS BUT NOT LEAST!“ – Ein einzigartiges Zusammenspiel aus Show, intelligenter Comedy und Musikkabarett, das dem Zuschauer kaum Zeit zum Durchatmen lässt! Kein Wunder, dass Lars Redlich innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen überhäuft wurde.

„Eine grandiose Unterhaltungsshow“
– Main Echo –„musikalisch brillant, umwerfend komisch“
– Mannheimer Morgen –

„Eine künstlerische Kostbarkeit“
– Wetzlarer Neue Zeitung –

„Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“
– Berliner Morgenpost –

Lars Redlich

Preise

Termine
Do, 31.03.2022

Ein bisschen Lars muss sein

„Ein bisschen Lars muss sein“

„Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen,
vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“

schreibt die Berliner Morgenpost über den sympathischen Allrounder, und das zu
Recht: Nachdem seine erste Soloshow „Lars But Not Least!“ deutschlandweit von
Presse und Publikum gefeiert und mit diversen renommierten Preisen
ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich des Berliners:

Lars Redlich – quasi der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „Stairway to Heaven“ oder „Despacito“ brüllend komisch um!
Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-NightStands auch im Tierreich einen schlechten Ruf haben.Herrlich, wie sich der MusicalStar (Grease, The Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs improvisiert oder über die Notwendigkeit der fünf Klingen an seinem Rasierer sinniert.
Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie einen zweistündigen Frontalangriff auf Ihre Lachmuskeln!

„musikalisch brillant, umwerfend komisch“ – Mannheimer Morgen

Lars Redlich

Preise

Termine
Do, 09.06.2022

PopKabarett – Korff Ludewig

Knallzucker

So oft man schon versucht hat, das Duo Korff-Ludewig in eine Schublade zu stecken, so oft sind sie auch wieder rausgeklettert, bis sie sich ihre eigene gebaut haben: PopKabarett machen die beiden Jungs – eine musikalische Kombi aus knalligem Pop-Konzert und klugem Kabarett. Mit einem Hauch Las Vegas und einem Hauch Offenbach. Denn es gibt nichts, worüber Bastian und Florian nicht charmant plaudern oder stimmgewaltig singen. Sie baden in sämtlichen Themen, die das Leben im Allgemeinen und die letzte Seite der Tageszeitung im Besonderen so hergeben. Aus schönen Melodien, Alltagspoesie und viel Humor mixen die beiden einen kräftigen Unterhaltungscocktail, der süchtig macht.

Bastian Korff berührt mit seiner außergewöhnlichen Stimme, spielt virtuos auf der Klaviatur der Gefühle und ist ein begnadeter Entertainer. Wenn er nicht auf der Bühne steht, dann moderiert er beim Hessischen Rundfunk.

Florian Ludewig ist ein fulminanter Meister an den Tasten. Er wechselt von einfühlsam bis wild – bis am Ende keiner mehr ruhig sitzen bleiben kann. Viele kennen ihn als musikalischen Kopf des ehemaligen Kult-Trios Malediva.

Und nun freuen Sie sich auf Momentaufnahmen zwischen Melancholie und Albernheit, auf den Rock’n‘Roll des Alltags und die Widrigkeiten des Lebens. Wie Knallzucker oder Brausepulver auf der Zunge – es knistert, es prickelt und sorgt garantiert für gute Laune!

Ein Unterhaltsungscocktail, der süchtig macht Hessische Niedersächsische Allgemeine

Im Supermarkt des Lebens – Zeitgeistiges wird satirisch-gnadenlos aufgespießt. Wetterauer Zeitung

Zwischen Alltagssatire und poetischen Träumereien. Wunderbar! Mannheimer Morgen

Fulminant Main Echo

Bastian Korff und Florian Ludewig machen PopKabarett

Preise

Termine
Do, 10.02.2022

Die Glühwürmchen – Veronica, Herr Lenz ist da!

Veronica HERR Lenz ist da!
-Der Lenz geht diesmal auf die Nerven-

Premiere

Ein wehrhafter kleiner grüner Kaktus, diverse Lieblinge der Frauen, ein Bruder, der im Tonfilm die Geräusche macht und wer eine Affäre mit Knut hat, „der uns durch bloßes Niesen auf ein Sofa pusten kann…“ – die Glühwürmchen begeistern mit einem bunten Frühlingsstrauß an kuriosen, amourösen Geschichten, selbstverständlich wieder mit teils „einjekölschten“ Texten.
4-stimmig arrangierte Chansons, wunderbare Arrangements für 2 Violinen, Cello, Klarinette, Piano und Kontrabass. Freuen Sie sich auf einen musikalischen Reigen von den goldenen 20er Jahren bis hin zum Wirtschaftswunder der 60iger Jahre.
Im Fokus des neuen Programms steht diesmal Hanns Buschmann. Der bekannte Kölner Vortragskünstler hat einige Schätze aus der Grammophon-Ära ausgegraben. Er begeistert mit einem Ausflug in die Kabarett-Geschichte der 20er Jahre und präsentiert mit sonorer Stimme und unvergleichlichem schauspielerischem Talent Couplets und Chansons von Igelhoff, Kästner, Tucholsky Friedrich Holländer u.v.m.
Seine Couplets bilden ein pointiertes Gegenstück zu den männerkritischen, frechen, frivolen Chansons der Damen. Amüsanter kann man einen Abend nicht verbringen.

2019 feierten wir ein Jubiläum:

30 Jahre S(w)ing-Ensemble „Die Glühwürmchen“

 

Preise
Zur Website

Termine

Tirzah Haase

„Sehnsucht heisst mein Lied“

 Alexandra  – Eine Chansonbiografie

Tirzah Haase und Armine Ghuloyan kopieren und imitieren nicht die „Legende“ Alexandra, sondern haben ihren eigenen Stil und Melodienführung mit einfliessen lassen. Bekannte und weniger bekannte aber ausdrucksstarke Lieder werden dem Publikum präsentiert. Eine Symbiose zwischen Haase und Alexandra entsteht. Schauspiel/Rezitation/Musik.

Es gibt viel Wissenswertes über das Leben der Sängerin, die allerlei Emotionsschwankungen durchwandert, und die jeweiligen Lieder ihre Lebens- und Liebesstationen widerspiegeln.Wer denkt, die Sängerin zu kennen wird mit einigen neuen Erkenntnissen aus dem Abend gehen.

Termin

So, 13.02.2022

Hollywood in Concert

HOLLYWOOD IN CONCERT

Hollywood in Concert ist eine Filmrevue die sich ausschließlich mit dem Thema „Großes Kino “ beschäftigt.

Seit 1998 ist Hollywood in Concert eine eingetragene Marke mit Sitz in Köln. Wir nennen es auch die Marke der unbegrenzten Möglichkeiten da Hollywood uns täglich neue Filme liefert durch die wir uns inspirieren lassen.
Hollywood in Concert ist eine Revue der unterschiedlichsten Filmthemen mit hochwertigem Gesang, großartigen Tanzchoreographien und phantasievollen Kostümen. Es werden keine Filmszenen nachgestellt! Schwerpunkt der Show ist vielmehr die Filmmusik die auf Hollywood in Concert Art effektvoll umgesetzt wird.
Die Zuschauer werden von 2 Moderatoren, die sich selbst auch nicht zu ernst nehmen, durch das Programm geführt.
Gehen sie mit uns auf eine musikalische Zeitreise von knapp 100 Jahren Filmgeschichte. Erleben sie Tanz, Gesang, bunte Kostüme und jede Menge Spaß, Action und Entertainment. Diese Show bietet Ihnen eine bunte Mischung von den 20er und 40er Jahre Klassikern der goldenen Zeiten Hollywoods über unvergessliche Musik Highlights der 70er, 80er, und 90er Jahre bis hin zu den Blockbustern der heutigen Zeit.
Im Laufe der Jahre hatten wir auch einige Prominente Gäste die in der Show mitgewirkt haben wie z.B.:
RTL LETS DANCE Profitänzerin EKATARINA , TV Moderatorin RUTH MOSCHNER oder Comedian GUIDO KANTZ.
BEKANNT DURCH DIE KARL MAY FESTSPIELE ELSPE und dem ZDF FERNSEHGARTEN

Preise
Zur Website

Termine
Fr.  25.02.2022    19:30 Uhr

Es war einmal an Weihnachten

TV Star Patrick Fichte

Caroline Kiesewetter und Patrik Fichte: Eine Idee, ein Telefonat, ein Brainstorming. Das Feuer war entfacht und die beiden Künstler brennen für ihr Weihnachtsprogramm!

Während ‚Herr Fichte‘ jedoch konsequent an seiner ursprünglichen Idee festhält, den Abend besinnlich und weihnachtlich zu gestalten, sprüht ‚Frau Kiesewetter‘ vor Charme und Witz über und treibt ihn mit ihrer lockeren Art schier in die Verzweiflung.

„Es war einmal an Weihnachten ….“ unterhält das Publikum mit Texten, die sehr, sehr lustig sind und welchen, die nachdenklich stimmen, immer wieder unterbrochen von besinnlichen, komischen und schwungvollen Weihnachtsliedern, Evergreens und wunderschönen Duetten.

Die beiden Solisten, mit Unterstützung von Axel Goldbeck am Piano, führen ihr Publikum durch einen Abend, der mit Besinnlichem, Amüsantem, Ungewöhnlichem und Toleranz berührt. Ein sehr persönliches Programm, welches die Zuschauer mit einer klaren ‚Message‘ in die Weihnachtszeit entlässt: Seid tolerant, zelebriert die Liebe, seid füreinander da und habt Spaß dabei.  Ganz im Sinne des jahrhundertealten Weihnachtsgedanken – trotzdem leicht und virtuos – einfach zeitgemäß.

 

Preise

Termine
Fr, 04.12.2020

Sa, 12.12.2020

Gringos Fate

Seit 2007 begleiten Gringos Fate die „Johnny Cash Show“ im Hansa-Theater-Hörde.

Am 22.05.2020 präsentiert sich die Band um Johnny Cash Darsteller und Sänger Christoph Nitz in der Musikwerkstadt des Theaters ihrem Publikum in einem speziellen Konzert mit neuer CD.

Ein Arrangement aus Country, Folk, Blues etc. mit eigenen und neu interpretierten bekannten Songs

Infos unter

www.facebook.com/gringosfate/

www.christophnitz.de

Preise

Termine
Sa. 05.03.2022

Tegtmeier

Dat is vielleicht ein Dingen – mit Monika von Manger und Carsten Bülow

Pünktlich zum 27. Todestag von Jürgen von Manger der durch seine Kunstfigur des Ruhrgebietlers Adolf Tegtmeier bundesweiten Kultstatus besitzt, erinnert der Dortmunder Schauspieler Carsten Bülow zusammen mit der Nichte Jürgen von Mangers, Monika von Manger, an das Wirken des grossen Sympathieträgers der Region Ruhrgebiet.

Der „Schwiegermutter – Mörder“ oder „Die Fahrschulprüfung“, sind vielen Menschen in Erinnerung geblieben, und seine TV – Formate lockten Millionen vor die Bildschirme. Viele haben bis heute den besonderen Blick, samt Schnauzbart und ausgeleierter Kappe, vor Augen, wenn die Namen Jürgen von Manger und Adolf Tegtmeier fallen.

Aber auch für jüngere Fans des Ruhrgebiet – Humors gibt es hier einiges zu entdecken.

An diesem Abend präsentiert Bülow einige „Stückskes“ und Songs, und Monika von Manger öffnet, im Gespräch mit Carsten Bülow, das Familienalbum für das Publikum und erzählt von ihrem Onkel.

Natürlich dürfen auch die berühmten „Schangsongs“ an diesem Abend nicht fehlen.

Ein vergnüglicher Spaß um den Humor aus dem Hause von Manger nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Idee: Sven Söhnchen und Carsten Bülow – Regie: Carsten Bülow

Preise

Termine
Sa. 13.02.2021

Fr, 30.04.2021

 

Cocodello – Auf alten Pfannen lernt man kochen

Was passiert, wenn sich eine Frau in den besten Jahren und ein impulsiver, junger Mann auf der Probebühne treffen? Sie: eine alternde, leicht aus der Mode gekommene, als Putze arbeitende Schauspielerin und seine ehemalige Schauspiellehrerin. Er: ein knackiger Tausendsasa-Musiker und flottes, freches Multi-Talent in den Startlöchern für seine Karriere. Cornelia Schirmer und Delio Malär singen, tanzen und trinken.

Dabei funkelt es in Spiel und Texten und es flirrt und flimmert auch erotisch zwischen den ungleichen Partnern dieser amour fou. Es gibt für sie an diesem Abend nur eine Möglichkeit: sich mit geschlossenen Augen und offenen Armen in die Liebe zu stürzen.
Mit unglaublich pfiffigen Songs und Texten pendeln die beiden Künstler zwischen ehrlichem Rock‘n Roll, Chanson, Pop und Belcanto und schlagen einen geglückten Bogen zwischen Micro-Musical und Kammerspiel.
Cornelia Schirmer, die als Schauspielerin und Sängerin schon lange auf Deutschlands Bühnen unterwegs ist, und der junge Delio Malär, der sich die Bretter, die die Welt bedeuten, gerade in Hamburg und Zürich im Sturm erobert, liefern sich eine schauspielerische und musikalische Schlacht um das Drama mit den Vorsprechrollen, die große Liebe zum Theater und die Tücken des Altersunterschieds in der Liebe.
Eine hinreißende kleine Abend-Unterhaltung! (Deutschlandfunk)

Eine Produktion von Cocodello in Kooperation mit dem Altonaer Theater Hamburg.

Preise

Termine
Sa. 27.03.2021